Für wen führen wir Corona-Impfungen durch?

Nach den aktuellen Empfehlungen berücksichtigen wir zuerst unsere chronisch kranken Patienten und ihre Familien. Aufgrund der knappen Impfstofflieferungen in den Praxen einerseits und der großen Nachfrage von Impfwilligen andererseits werden wir nach derzeitiger Einschätzung Anfragen von Personen außerhalb unseres Patientenstamms leider nicht bedienen können.

 

Für Kinder und Jugendliche von 12-17 Jahren gelten folgende Empfehlungen der STIKO (10.6.21): 

Personen, die aufgrund einer Vorerkrankung ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Verlauf von COVID-19 aufweisen, sollten geimpft werden. Dasselbe gilt für Jugendliche, die engen Kontakt zu besonders gefährdeten Personen haben oder aufgrund ihrer Arbeitsbedingungen ein erhöhtes Ansteckungsrisiko für SARS-CoV-2 haben.

Die Impfung für Kinder und Jugendliche von 12-17 Jahren ohne Vorerkrankungen wird derzeit von der STIKO nicht allgemein empfohlen! Bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz der zu impfenden Person  bzw. deren Sorgeberechtigte ist eine Impfung ab 12 Jahren nach ärztlicher Aufklärung  jedoch grundsätzlich möglich. 

Diese Empfehlungen halten wir für medizinisch sinnvoll , daher werden wir Sie auch dementsprechend beraten. Die aktuellen Empfehlungen sind in einer Übersicht des Robert-Koch-Instituts sehr gut zusammengefasst.

 

Wie können Sie uns Ihr Interesse für eine Corona-Impfung in unserer Praxis mitteilen?

Bitte schicken Sie uns eine Nachricht an unsere ausschließlich für die Organisation von Corona-Impfungen eingerichtete  e-Mail-Adresse: info@kinderarzt-stuttgart.org 

 

Geben Sie hierbei stichwortartig an:

- Patienten-Name

- Geburtsdatum

- Diagnose (falls vorhanden)

- Anzahl der zu impfenden Personen (ggf. beide Eltern oder Geschwister, derzeit nur über 12-Jährige)

- Telefonnummer

 

Bitte sehen Sie von telefonischen Anfragen und Nachfragen während der Sprechstunden ab!

Und haben Sie bitte Verständnis, dass wir keine individuellen Rückmeldungen zu Ihren E-Mail-Anfragen geben können und vorrangig unsere eigenen Patienten berücksichtigen.

 

Wie erfahren Sie von Ihrem Impftermin?

Ihre e-Mail-Adresse werden wir zur Kontaktaufnahme verwenden, um Ihnen zunächst Informationsmaterialien (Einwilligung, Anamnesebogen, Aufklärungsmerkblatt) zukommen zu lassen, die Sie für den Impftermin benötigen. Dies geschieht, wenn wir Sie bereits für einen der nächst möglichen Termine vorsehen. Die Terminvergabe kann aufgrund der kurzfristigen Lieferbedingungen für die Impfstoffe nur wenige Tage vor dem tatsächlichen Impftermin erfolgen. Hierfür bitten wir um Ihre Flexibilität!

Derzeit planen wir das Zeitfenster für Corona-Impfungen jeweils Mittwoch vormittags.